Brandluckner Huab’n Theater Die lustige Wallfahrt Freilufttheater Brandlucken 2017

Die lustige Wallfahrt

Vor einer Wallfahrt gibt es viele Dinge zu klären: Wer geht mit? Wie lange geht man? Wieviel Geld braucht man? Wo kann man übernachten? Hab ich gutes Schuhwerk? Wird die Gottesmutter meine Gebete erhören? – und vieles mehr. Zu Peter Roseggers Zeiten aber war vor allem eine Frage im Vordergrund: Wer darf bei der Wallfahrt die Fahne tragen? Diese Erlaubnis wurde immer geknüpft an die Bedingung, dass der Fahnenträger ein gottesfürchtiger Mann aus dem Dorf sein sollte, der (fast) ohne Sünde ist, der sich um die Allgemeinheit verdient gemacht hat, kurzum, es musste eine ehrbare Person sein. In unserer Geschichte buhlen zwei ältere, ehrbare Männer um diese Auszeichnung. Um sich nicht zwischen
diesen beiden entscheiden zu müssen, findet der Pfarrer eine recht ungewöhnliche Lösung: Ein junges Mädchen betraut er mit der Aufgabe, die Fahne zu tragen. Der Originaltitel von Peter Roseggers Novelle heißt: „Die Fahnenträgerin“. Dass diese Entscheidung des Pfarrers in einer damals sehr männerdominierten Welt zu großen Irritationen führt, liegt auf der Hand. Die Menschen werden mit ihren kleinen Schwächen,
Ängsten und Sehnsüchten treffend gezeichnet, wie es nur Peter Rosegger verstand. Somit präsentiert sich dieses Theaterstück als eine liebenswerte, humorvolle Komödie.

Freilufttheater: www.huabn-theater.at Karten: online oder 0664 5241616
Mittwochtheater: www.huabn-theater.at/mittwochtheater Karten: online oder 03179 8202

Brandluckner Huab'n Theater 2017 Die lustige Wallfahrt
Brandluckner Huab’n Theater 2017 Die lustige Wallfahrt

Freilufttheater Brandlucken

Die Brandlucken liegt auf 1132 m Seehöhe eingebettet im Naturpark Almenland in der nordöstlichen Steiermark. Sie besteht nur aus einigen
Privathäusern, einem Gasthof, einem Naturparkhotel und einer Frühstückspension mit Cafe. Mit der Errichtung der „Brandluckner Huab´n“, einem
abgetragenen und wieder aufgebauten Holzhaus aus dem 17. Jhdt. gegenüber des Naturparkhotels Bauernhofer im Jahre 2000 wurde nicht nur
ein Gasthaus für stimmungsvolle Festlichkeiten errichtet, man wollte damit auch einen kulturellen Mittelpunkt im Almenland schaffen. Daher gründete man im selben Jahr das Brandluckner Huabn-Theater und begann mit Freiluftaufführungen. Vor 7 Jahren gründete man
zusätzlich das „Mittwochtheater“, ein Kellertheater mit 85 Sitzplätzen, das von April bis Juni und von September bis November jeweils am Mittwoch bespielt wird. Seit 4 Jahren gibt es nun auch schon den „Brandluckner Advent“, an dem nicht nur Kunsthandwerk ausgestellt wird, sondern das “Huab´n Theater“ die Weihnachtsgeschichte zur Aufführung bringt. Die Freiluftaufführungen im Juli und August erfreuen sich nicht nur wegen der dargebotenen Qualität besonderer Beliebtheit, sondern vor allem dadurch, dass kaum eine Aufführung witterungsbedingt abgesagt werden muss, da die Zuseher durch eine überdachte Tribüne vor Regen geschützt sind. Diese Tribüne, die 554 nummerierte Sitzplätze aufweist und das ganze Jahr über stehen bleibt, wird auch für andere kulturelle Aktivitäten durchs Jahr genutzt, z. B. für Gruppenfotos bei Hochzeiten (in der Huab´n befindet sich eine Zweigstelle des Standesamtes Anger), sowie für diverse Musikveranstaltungen. In der Freiluft – Saison 2017 steht mit „Die lustige Wallfahrt“ ein Stück von Peter Rosegger am Programm. Die Inszenierung erfolgt in gewohnter Art und Weise von Sigmut Wratschgo. Die Laienschauspieler sind zwischen 10 und 75 Jahren, arbeiten ehrenamtlich und sind alle in der nächsten Umgebung beheimatet.

Kommentar verfassen