Werbefotografie Schlossfestspiele Piber 2013 – Der Zerrissene von Johann Nestroy

Werbefotografie und Bildbearbeitung zur Ankündigung des Theaterstücks. Fotografiert im Studio.
Models: Agi und Markus

http://www.theater-absolut.at/ – http://www.schlossfestspiele-piber.at/

In Kooperation mit wurzinger-design.at

Premiere: Mittwoch, 10. Juli 2013

Beginn: jeweils 20 Uhr


Beschreibung zum Stück
Der Zerrissene – Eine Posse mit Gesang in drei Akten von Johann Nestroy.

Das Stück wurde am 9. April 1844 im Theater an der Wien uraufgeführt. Die Musik komponierte Adolf Müller.
Der reiche Gutsbesitzer, Herr von Lips bezeichnet sich selbst als „Zerrissenen“. Trotz oder gerade wegen seines Reichtums hat er keine Freude am Leben; Seine drei Freunde Stifler, Sporner und Wixer überreden ihn wieder einmal zu einem Ball. Zur gleichen Zeit ist Gluthammer, der Schlosser, auf dem Balkon im Gartenpavillon des Anwesens mit der Anbringung eines Geländers beschäftigt. Lips beschließt in seinem Überdruss, die nächste Frau, die zur Tür hereintritt, zu heiraten. Als die geldgierige Madame Schleyer erscheint, hält er sein Wort. Gluthammer allerdings erkennt in ihr seine, wie er glaubt, entführte Geliebte und hält Lips für den Entführer. Es kommt zur Rauferei, bis Beide abstürzen und fürchten, der Mörder des jeweils Anderen gewesen zu sein. Beide fliehen und verstecken sich auf dem Hof des Bauern Krautkopf. Die Einzige, die Lips wahre Identität herausfindet, ist Kathi sein Patenkind. Sie freut sich, dass er noch lebt und hilft ihm. Nachdem Lips, als Knecht getarnt, bemerkt, dass seine so teuren Freunde nur auf sein Erbe spekulieren, fügt er einen vordatierten Absatz unter das Testament, der Kathi zur Alleinerbin macht. Plötzlich wird Lips und Guthammers wahre Identität aufgedeckt und die Verwirrungen nehmen ihren Lauf. Erst Krautkopf bringt Klarheit in die Situation und der angebliche Kriminalfall „zerfällt in Nichts“ Durch die Erfahrung echter Zuneigung von Kathi erkennt Lips, wonach er die ganze Zeit gesucht hat. Nestroys berühmtes Stück erzählt über die menschliche Langeweile, über Sinnleere, Dekadenz, aber auch über Feigheit und die Sehnsucht nach der großen Liebe.
[Quelle: http://www.schlossfestspiele-piber.at/]

0 Gedanken zu „Werbefotografie Schlossfestspiele Piber 2013 – Der Zerrissene von Johann Nestroy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: